Beiträge

Finale des „AXEL“ 13.04.2019

Das Finale für den Musikförderpreis „AXEL“ , der 2019 erstmalig verliehen wird, hat nun ein Veranstaltungsdatum und einen Ort bekommen. Die Finalisten, die im Wettbewerb um den Award, die 500 Euro Preisgeld und weitere Annehmlichkeiten gegeneinander antreten, werden ihre selbstgeschriebene Musik dafür präsentieren.

Am 13. April 2019 öffnen sich die Türen des Friedrich-Wolf-Theater Eisenhüttenstadt für diese Veranstaltung. Um 17 Uhr geht es los. Die Auftritte der Finalisten werden durch die Vorstellung der Jurymitglieder und ein unterhaltsames musikalisches Programm eingerahmt. Weitere Infos dazu werden wir nach und nach mitteilen.

Tickets für das Finale im Friedrich-Wolf-Theater können bereits erworben werden. Der Kultur-freundliche Ticketpreis lautet 4,90 Euro. ( ermäßigt 4,50 Euro) reservix tickets

Für die Finalisten ist jeder besetzte Platz wichtig. Gute Stimmung aus dem Publikum, das in jedem Fall jubeln, klatschen und sich bewegen darf, unterstützt die jungen Künstler.

Im Finale stehen Hotel Lunik, Chnnls, Valentin & Band, Self Control

Finalisten des „AXEL“ stehen fest

MOZ Beitrag

Die Märkische Oderzeitung hat es wunderbar zusammengefasst. Es war eine tolle Veranstaltung mit hochmotivierten Kandidaten, abwechslungsreichen Musikbeiträgen, gut gelaunten Gästen und einem vollem Club Steelbruch. Das rbb war da, sie begleiteten Self Control aus Frankfurt/Oder und erhielten so auch einen Eindruck von unserem Halbfinale des Musikförderpreises „AXEL“.

Die Jury, bestehend aus den Besuchern im Club, als auch in den social media Followern traf ihre Entscheidung und wählte 4 Kandidaten ins Finale:

Valentin Franze & Band (Eisenhüttenstadt)

Self Control (Frankfurt/Oder)

Chnnls (Frankfurt/Oder)

Hotel Lunik (Eisenhüttenstadt)

In den nächsten Wochen /Monaten müssen sich alle auf das Finale vorbereiten. Dabei unterstützen wir sie mit individuellen Workshops.

Sobald Datum und Ort feststehen, wann und wo unser Finale stattfindet, werden wir es direkt verkünden. Wir freuen uns schon jetzt auf ein volles Haus und großartige Beiträge!

29.09.2018 Halbfinale „Axel“

Am 29. September 2018 ab 17 Uhr werden die Halbfinalisten unseres Musikförderpreises „Axel“ im Steelbruch wieder ihr kompositorisches Können unter Beweis stellen. Sie müssen das Publikum, das auch als Jury fungiert, von sich und ihrer Musik überzeugen, um einen der 4 Plätze für das Finale zu erreichen.

Wir sind auf die neuen Stücke, die sie uns vortragen werden, gespannt und freuen uns auch hier wieder über viele Gäste im Steelbruch – der Eintritt ist frei

Hier nochmal unsere Halbfinalisten in unsortierter Reihenfolge:

MC Gellert

Lisa Glogowski

Valentin Franze & Band

Self Control

Chnnls

Hotel Lunik

Auch das Finale wird bereits emsig geplant. Wir hoffen euch zeitnah Termin und Veranstaltungsort bekannt geben zu können.

Party-Nachlese und Ausblick auf Halbfinale

Am 30.6.2018 fand unsere erste Veranstaltung „Musik gegen Krebs“ statt. Gut 200 Gäste waren unserem Aufruf zur „Sommerparty bei Schleichers“ gefolgt und hatten sichtlich Spaß.

Es wurde viel getanzt, mitgesungen, applaudiert und einfach gefeiert. Im Garten des Schleichers auf der Open-Air-Bühne verstanden es die geladenen Künstler dem Publikum richtig einzuheizen. Auf dem Party-Dance-Floor im großen Saal flogen ebenfalls die Tanzbeine übers Parkett.

The Flaw aus Dortmund als Opener verhalfen den eintreffenden Gästen mit noch etwas ruhigeren Tönen in den Abend zu starten, dennoch konnte man hier schon den ein oder anderen Fuß oder Kopf mitwippen sehen. Der Applaus belohnte The Flaw für den großartigen Eröffnungsauftritt. Nach der ersten Tombolarunde mit tollen Gewinnen und erfreuten Gewinnern startete die Party mit Primetime dann so richtig. Hier ging die Post ab und viele hielt es nicht mehr auf den Bänken. Die angekündigte Cover-Sensation hielt, was sie versprach.

Um 21 Uhr nahm auch DJ Frank im großen Saal seine Arbeit auf und mit 90ern, aktuellen Charts, Dance-Hits und Wunschsongs der Gäste war damit auch der Discobereich in vollem Gange.

Mit der 2. Tombola-Runde konnte weitere glückliche Gewinner gekürt werden, bis es dann zum Hauptact des Abends kam. Nik Page als Blind Passenger präsentierte den 80s Express und der sauste mit Mega-Stimmung durch das Gelände. Um 0:00 Uhr gab es die letzte Tombola-Runde und damit auch die Verlosung der Hauptpreise. Anschließend wurde im großen Saal noch bis 3 Uhr morgens weitergetanzt.

Aus den Einnahmen der Tombola und einer nachträglich privaten Spende zum Aufrunden können nun 1000 Euro an die Deutsche Krebshilfe übergeben werden. Dieser Beitrag soll der Krebsforschung zugute kommen und den Kampf gegen diese Krankheit unterstützen.

Nochmals ein großes Dankeschön an alle, die uns unterstützt haben, diesen Abend möglich zu machen. Es war ein wunderbares Fest und hat viel Spaß gemacht.

Nun laufen bereits die Vorbereitungen für den 29. September 2018. Ab 17 Uhr werden die Halbfinalisten unseres Musikförderpreises „Axel“ im Steelbruch wieder ihr kompositorisches Können unter Beweis stellen. Sie müssen das Publikum, das auch als Jury fungiert, von sich und ihrer Musik überzeugen, um einen der 4 Plätze für das Finale zu erreichen.

Wir sind auf die neuen Stücke, die sie uns vortragen werden, gespannt und freuen uns auch hier wieder über viele Gäste im Steelbruch – der Eintritt ist frei

Musik-Förderpreis „Axel“ auf Gala präsentiert

Das war sie nun, die Gala auf der wir uns vorgestellt haben, erzählten, wer wir eigentlich sind und was wir vor haben.

Und damit starten wir auch direkt in die Arbeit zur Förderung junger Nachwuchstalente in der Musik und haben den Musik-Förderpreis „Axel“ ausgerufen. In einem Auswahlverfahren dürfen sich junge Talente bewerben und vor Publikum antreten und ihre eigenen selbstgeschriebenen Stücke präsentieren. Die Musikrichtung, sowie die Art der Präsentation, Gesang oder Instrumental, oder auch elektronisch, sind dabei nicht vorgegeben.

Die Teilnahmebedingungen und auch die Timeline sind hier in unserem Flyer AXEL zu finden, ebenso die Antwort, was man gewinnen kann.

Wir hoffen auf viele Bewerbungen und wunderbare Talente.