Beiträge

Jury – Teil 3 + 4 – Matthias Krizek / Walter Thomas Heyn

Als 4. Mitglied vervollständigt Matthias Krizek unsere Jury und will seinen Beitrag leisten, dass die beste Band des Abends den 1. „AXEL“ erhält und die Siegerprämie von 500 Euro.

Matthias wurde 1971 in Eisenhüttenstadt geboren und wird seine Heimatstadt in der Jury vertreten. Wir freuen uns auf seine Expertise. Die erreichte er durch ein Studium für Gesang und Gesangspädagogik am Institut für Musik der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg.

Als freischaffender Sänger und Gesangslehrer kreiert er verschiedene Projekte und begleitet Talente aller Altersklassen in ihrer Ausbildung. Zudem war Matthias Gründungsmitglied des Cabaret „Sang & Klang”. Als „Herr Sang” ist er nicht nur den Magdeburgern bekannt. Mit musikalischen Kabarettprogrammen ist er erfolgreich in vielen Städten und mit Gesangsprojekten auch international unterwegs.

Mit diesen vier Experten ist unsere Jury gespannt darauf, was Ihnen präsentiert wird am 13.4.2019 im Finale des „AXEL“. Sie decken mit ihren Erfahrungen und besonderen Fähigkeiten die wichtigsten Bereiche einer Bandperformance ab: Gesang – Gitarre – Bass – Klavier, unterstützt von den vielen wichtigen Kenntnissen im Hintergrund: Komposition – Produktion – Ausstrahlung – Verständnis der Grundlagen der Musik und so vielem mehr.

Beste Vorausetzungen um unseren Kandidaten wertvolles Feedback zu geben und den Gewinner zu küren. Wir freuen uns auf alle 4 ganz besonders. Kommt zum Finale, genießt die Auftritte unserer Finalisten und seid gespannt auf die Einschätzung der Jury.

 

Unser drittes Mitglied in der Jury des Musikförderpreises „AXEL“:

Thomas Heyn wurde am 14. 11. 1953 in Görlitz geboren. Er absolvierte ein Studium an der Leipziger Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn – Bartholdy, unter anderem Komposition bei Prof. Siegfried Thiele und danach als Meisterschüler an der Akademie der Künste Berlin bei Prof. Siegfried Matthus.

In den Jahren 1978-1984 arbeitete er als Abteilungsleiter der Popularmusik an der Hochschule für Musik Leipzig. Und ist ab 1984 als freier Autor in Leipzig unterwegs. Er schrieb neben seiner Tätigkeit zahlreiche Filmmusiken, Hörspiele, Theatermusiken und Rundfunkaufnahmen.

Im Jahr 1991 erfolgte der Umzug nach Berlin, wo er bis 1999 Cheflektor im Verlag Neue Musik Berlin gewesen ist und ab 1994 entwickelte sich eine intensive Zusammenarbeit mit div. Rundfunksendern (Deutschlandfunk, Deutschandradio, Radio Brandenburg, MDR).  Es erfolgte auch die Gründung des Labels kreuzberg records

Ab dem Jahr 2000 arbeitete Thomas Heyn als Abteilungsleiter beim AMA-Verlag Brühl / Berlin

Mit dem Umzug nach Brandenburg 2012 wechselte er zum Vorsitzenden des Tonkünstlerverbandes LV BB und wurde Mitglied im Landesausschuss „Jugend musiziert“. Ausserdem ist er Mitglied der Berliner AG POP, die den zusätzlichen Bandwettbewerb bei „Jugend musiziert“ ins Leben gerufen hat.

Thomas Heyn ist darüber hinaus freier Produzent und Autor, Leiter mehrerer Ensembles, ständiger Dirigent und Arrangeur div. Gruppen und Orchester.

Walter Thomas Heyn ist einer vom Fach und coached Nachwuchs-Bands aus Leidenschaft und Berufung. Er hat Visionen und Mut für sie einzustehen und möchte im Finale des „AXEL“ wichtiges Feedback mit auf den Weg geben und auf Basis von Handwerk, Talent und Performance zusammen mit den anderen 4 Jurymitgliedern den Sieger küren. Den Gewinner des ersten Musikförderpreises „AXEL“ aus Eisenhüttenstadt.

Tickets gibt es für 4,90 Euro bei der Tourismusinformation Eisenhüttenstadt, oder direkt online unter reservix tickets